Anzeige
Anzeige
RWA schreibt Preise für 2018 aus

Bewerbungen jetzt einreichen

04.10.2017
Bildquelle: RWA

Der Verein Rheinisch-Westfälischer Augenärzte (RWA) verleiht anlässlich seiner 180. Versammlung am 26. und 27. Januar 2018 in Düsseldorf den Dr. Georg-Preis im Wert von 10.000 Euro und den Wissenschaftspreis im Wert von bis zu 20.000 Euro.

Der Dr. Georg-Preis für Verdienste auf dem Gebiet der Operationen im Bereich der Augenheilkunde wird an einen Augenarzt/eine Augenärztin oder in der Ausbildung zum Augenarzt/zur Augenärztin stehenden Assistenzarzt/-ärztin vergeben. Da dieser Preis zur Förderung des Nachwuchses und auch für niedergelassene Ärzte gedacht ist, sind laut RWA Leiter/innen von Universitätskliniken und Hauptabteilungen sowie habilitierte Oberärzte/-ärztinnen dieser Einrichtungen ausgenommen. Der Status zum Zeitpunkt der Ausschreibung des Preises (Einladung zur Tagung) ist ausschlaggebend. Bewerber für diesen Preis können auch von Dritten vorgeschlagen werden.

Der Preis erinnert an Dr. Fritz Georg (1913–2001), der als Gründer und Leiter der Augenklinik Dr. Georg in Bad Rothenfelde die „Dr. Georg-Blindenstiftung” gegründet hat.
Von dieser wurde neben zahlreichen Blindenvereinen und -schulen auch der Verein RWA begünstigt.

Bewerbungen für diese Auszeichnung sind bis zum 11. Dezember beim Schriftführer des Vereins möglich:

Dr. Kristian Gerstmeyer
Augen-Praxisklinik Minden
Königstraße 120
32427 Minden
E-Mail: schriftfuehrer@rwa-augen.de



Wissenschaftspreis
Zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses unterstützt der Verein RWA außerdem ein oder mehrere wissenschaftliche Projekte, deren erfolgreicher Abschluss „einen wesentlichen Fortschritt in der klinischen Augenheilkunde“ begründen wird mit bis zu 20.000 Euro. Anträge auf Zuerkennung des Preises können von promovierten Augenärzten/-ärztinnen oder in der Ausbildung zum Augenarzt/-ärztin stehenden promovierten Assistenzärzten/-ärztinnen, die das 35. Lebensjahr noch nicht überschritten haben und in Deutschland beruflich tätig sind, gestellt werden.

Der/die Preisträger/in verpflichtet sich, innerhalb von zwei Jahren nach Annahme des Preises auf der Tagung des Vereins RWA ein Referat über das bewilligte Projekt zu halten.

Interessenten können sich unter Beschreibung ihrer besonderen Verdienste bis zum 11. Dezember beim stellvertretenden Vorsitzenden des Vereins schriftlich bewerben:

Prof. Dr. Peter Walter
Augenklinik der RWTH Aachen
Pauwelsstraße 30
52074 Aachen

 
Informationen zu den Vergaberichtlinien beider Preise unter
http://rwa-augen.de/auszeichnungen.php
 

Bildquelle: RWA