Anzeige
Anzeige
Displaying 1 - 10 of 241
Arznei- und Heilmittel
Die Verhandlungen über die Rahmenvorgaben Arznei- und Heilmittel für das Jahr 2018 sind abgeschlossen. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-Spitzenverband) haben sich in beiden Versorgungsbereichen auf steigende Ausgabenvolumina verständigt.
Ein einheitlicher Medikationsplan soll für mehr Sicherheit im Umgang mit Arzneimitteln sorgen. Laut einer Umfrage der hkk Krankenkasse fällt die Bilanz nach einem Jahr ernüchternd aus.
 
Guter Unterricht für angehende Ärztinnen und Ärzte: Mit insgesamt 25.000 Euro Preisgeld hat die Medizinische Fakultät der Universität Freiburg fünf Lehrpreise im Studiengang Humanmedizin vergeben – unter anderem für ausgezeichnete Lehre im Fach Hals-Nasen-Ohrenheilkunde.
Forscher des Karlsruher Institutes für Technologie (KIT) erarbeiten ein engmaschiges Netzwerk für eine räumlich und zeitlich fein aufgelöste Vorhersage der Luftqualität. 
Die 51. Fortbildungsveranstaltung für HNO-Ärzte findet vom 26. bis 28. Oktober 2017 statt. Beim Tag für Ärzte in der Weiterbildung lernen Facharztkandidatinnen und -kandidaten praxisnahe Inhalte. In einem „Train the Trainer“-Kurs werden erfahrene HNO-Ärztinnen und -Ärzte zu qualifizierten Weiterbildern geschult.
Anzeige
Zum 1. Oktober 2017 hat Prof. Dr. med. Martin Canis den Lehrstuhl für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde an der LMU München sowie die Direktion der Klinik und Poliklinik für HNO-Heilkunde am Klinikum der LMU mit den beiden Standorten Großhadern und Innenstadt übernommen.
Silke Tannapfel hat zum 1. Oktober ihre neue Stelle als Administrative Geschäftsführerin am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig angetreten.
Am 29. September 2017 fand in Vechta ein wissenschaftliches Symposium zu Antibiotikaresistenzen statt. Mehr als 220 Teilnehmende aus Veterinärmedizin und Humanmedizin diskutierten gemeinsam, wie die Antibiotikaresistenzsituation künftig weiter verbessert werden kann.
Seit mehr als 20 Jahren erforscht Prof. Andreas Peschel Infektionen durch das Bakterium Staphylococcus aureus. Für seine wissenschaftlichen Verdienste erhält er jetzt den diesjährigen Preis für translationale Infektionsforschung des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung DZIF.
Die höchste Auszeichnung der Deutsche Gesellschaft für Medizinische Physik (DGMP) wurde an Birger Kollmeier, Sprecher des Exzellenzclusters „Hearing4All“ der Universität Oldenburg,  für seine herausragenden Verdienste in der medizinischen Physik in Wissenschaft und Praxis verliehen.