Anzeige
Anzeige
Displaying 1 - 10 of 185
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Die Medizinische Fakultät der Universität Freiburg hat in diesem Jahr fünf Lehrveranstaltungen ausgezeichnet .
Der Wilfried-Lorenz-Versorgungsforschungspreis des Deutschen Netzwerks Versorgungsforschung (DNVF) e.V. wurde in diesem Jahr für eine herausragende Arbeit aus dem Bereich der hausärztlichen Versorgung nach kritischen Erkrankungen und intensivmedizinischer Behandlung vergeben.
Bereits zum zweiten Mal werden das Greifswalder Anästhesie-Symposium ALPHA und der Notärztetag gemeinsam ausgerichtet. Am Freitag und Sonnabend (6./7. Oktober) kommen dazu rund 400 Rettungs- und Pflegekräfte sowie Anästhesisten, Notärzte und weitere Mediziner in der Universitäts- und Hansestadt Greifswald im Alfried Krupp Wissenschaftskolleg zusammen (s. Flyer). Die Vertreter der Medien sind dazu recht herzlich eingeladen.
Torsten Rantzsch, Pflegedirektor und Vorstandsmitglied am Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD) ist erneut zum Vorstandsvorsitzenden des Verbandes der Pflegedirektorinnen und Pflegedirektoren der Universitätskliniken und Medizinischen Hochschulen Deutschlands e.V. (VPU) gewählt worden. Aktuell sind 34 Pflegedirektorinnen und Pflegedirektoren im VPU e.V. organisiert. Sie repräsentieren etwa 60.000 Pflegende an deutschen Universitätskliniken.
Eine Katheterbehandlung, die Nervenbahnen in den Wänden der Nierenarterien verödet und damit eine chronische Stresswirkung durchbricht, hat in einer Studie den Blutdruck ohne die gleichzeitige Einnahme von Medikamenten dauerhaft gesenkt und damit die prinzipielle Wirksamkeit des Verfahrens bestätigt.
Anzeige
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert das Projekt „ANTIBUG" der Chemikerin Dr. Karen Lienkamp mit 1,4 Millionen Euro über drei Jahre. In dem Projekt wird Lienkamp die Wirksamkeit einer von ihr entwickelten Oberflächenschicht testen, die bei Blasenkathetern und Wundverbänden zum Einsatz kommen könnte. Diese Beschichtung soll verhindern, dass sich Keime an der Oberfläche von solchen Medizinprodukten ansiedeln. Im Anschluss plant Lienkamp eine Ausgründung des Projekts oder eine Kooperation mit Industriepartnern.
Parlamentarische Staatssekretärin unterstützt die Laienreanimation durch Besuch eines Schulprojektes zur Wiederbelebung.
Klinikgruppe Asklepios und das „Hamburger Abendblatt“ belohnen mutiges Handeln von Laien und zeichnen drei Lebensretter aus. Herzdruckmassage rettet jedes Jahr 5.000 Menschenleben in Deutschland.
Ein Flugzeug stößt bei einer Notlandung auf dem Dresdner Flughafen mit einem Bus zusammen. Es gibt 33 Verletzte, 15 davon schwer. – Mit diesem Übungsszenario sahen sich am Samstag, dem 16. September, zahlreiche Einsatzkräfte in Dresden konfrontiert. Gemeinsam mit dem Flughafen Dresden International und der Dresdner Feuerwehr probten stellvertretend für das Traumanetzwerk Ostsachsen das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus und das Städtische Klinikum Dresden am Standort Friedrichstadt erfolgreich die Abläufe bei einer Großschadenslage.
Mit einem neu entwickelten Behandlungskonzept verringern Mediziner des Universitätsklinikums Regensburg (UKR) Komplikationen nach schweren Operationen.